Pflege von Familienangehörigen

30.01.2019

Die Pflege von Familienangehörigen nimmt eine immer wichtigere Stellung in unserer Gesellschaft ein. Jedoch gleicht kein Fall dem anderen. Das Bento Online-Magazin hat drei junge Menschen interviewt, die einen persönlichen Beitrag geleistet haben einen Familienangehörigen häuslich zu betreuen und stellt deren Erfahrungen vor.

So schildert Elektre (29) ihr bisheriges Leben an der Seite ihres Vaters, der nach einem Sturz in die Tiefe querschnittsgelähmt ist. Seitdem sie ein Jahr alt ist, ist ihr Vater gehandicapt. Für sie war es schon immer das normalste sich um den pflegebedürftigen Vater zu kümmern. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine sehr starke Bande zwischen Ihnen, in der sie die Funktion der Hände und ihr Vater die des Kopfs übernahm. Dabei ist der Vater trotz der körperlichen Unzulänglichkeiten eine Autorität und Respektsperson, dessen Meinung Elektre immer geschätzt hat. Sie sieht die Situation in der Familie nicht als Bürde sondern als normalen Teil des Familienalltags an, der ihr bereits sehr früh zu Verantwortungsgefühl und Selbstsicherheit verholfen hat.

Anna (20) kümmert sich seit knapp sechs Jahren gemeinsam mit Ihrer Mutter um die pflegebedürftige Oma, die im selben Mehrfamilienhaus wohnt. Dabei übernimmt die Mutter die meisten Betreuungs- und Pflegeaufgaben und Anna ergänzt diese Hilfe immer dann, wenn ihre Mutter verhindert ist. Ihr ist die große Verantwortung, die auf ihren Schultern lastet bewusst. In der Prüfungszeit wünscht sie sich bisweilen etwas mehr Zeit für sich zu haben.

Charlotte (23) hat ihren krebskranken Vater bis zu seinem Tod mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter gemeinsam gepflegt. Sie hat im letzten Abschnitt des Lebens ihres Vaters schöne gemeinsame Momente erlebt, die die Beziehung zu ihrem Vater gestärkt hat. Obwohl die Belastung am Ende des Leidens sehr hoch war und ihr Vater in ein Hospiz kam, möchte sie diese Zeit nicht missen. Die Familie hat zusammengehalten und jeder hat sich eingebracht. Obwohl sie wusste, dass das Leben ihres Vaters allmählich zu Ende geht, hat sie sich dennoch gewünscht, dass er wieder gesund wird.

Den vollständigen Artikel finden sie hier: https://www.bento.de/gefuehle/pflege-von-angehoerigen-wie-fuehlt-es-sich-an-wenn-man-die-oma-wickelt-a-609db76b-b36c-4801-9537-7d8cd6b590a6 

« zurück